Bike & Beach

travel

Zusammen mit Nathan, den ich letzte Woche an einer roten Ampel kennen lernte, radelte ich heute quer durch Brooklyn zum Atlantikstrand auf einer New York vorgelagerten Halbinsel. Sah fast ein wenig nach Ostsee aus da. :)

Das Wasser war noch ein bisschen kalt, also hab ich die Kopfhörer in die Ohren gestopft und bin über den Strand gehüpft

Tagesabschluss mit ein bisschen mehr tanzen in Harlem

Zurück in NYC

travel

Mit knapp 45 min Verspätung nähert sich unser Bus Manhattan

Bin Abends auf einem tech meetup, um zu kucken, ob die anderes sind, als in Berlin. Und ne, sind se nich. :)

Röcke und Waffen

travel

Männer in Faltenröckchen und Uniformjacken in diversen Farben und Ausprägungen versammeln sich vor dem Capitol. Polierte Lackschuhe, Fahnen und Musikinstrumente? Ich suche mir ein Plätzchen zwischen in anderen Neugierigen am Brunnenrand.

Motto ist Pipes & Drums, an den gekonnt gewirbelten Trommelsticks sind rote Puschel.

Dann fällt mir auf, dass der Zuschauer neben mir Waffe und Messer am Gürtel hat. Der auf der anderen Seite auch. Mache mich unauffällig aus dem Staub.

Museen in Washington

travel

Ich bin durch eine Hand voll Smithsonian Museums gelaufen – wenn wir die Kunstmuseen raus lassen, spreche ich von Natural History, Air and Space sowie American History.

Emilia Earharts Flieger im Air & Space Museum

Weiterlesen

Smithsonian Museum of Natural History

travel

Abteilung Ursprung der Menschheit, neben mir ein vielleicht 7-jähriges Mädchen: „So, we were all apes?“ Vater: „No! We talk about that, when you are older.“ Diskussion beendet.

Evolutionsleugner? In dieser Abteilung?

District of Columbia

travel

Tja, da wohnt er…

Anscheinend heißt Washington gar nicht Washington, sondern District of Columbia, als Zugeständnis an den internationalen Sprachgebrauch geht auch noch Washington DC durch. Locals sagen einfach The District.

Weiterlesen

Street Art in Downtown Manhattan

travel

Google sagt: interessantestes Kunstevent heute ist der Manhattan Freedom Art Walk, organisiert von einer non-profit Organisation, die sich dem Kampf gegen Kinderarbeit und Versklavung verschrieben hat.

Einige der Wandgemälde sprechen eine sehr deutliche Sprache, andere sind ohne Erklärung kaum zu entschlüsseln. Weiterlesen

Demo in Harlem

travel

Bei meinem Spaziergang durch Harlem lande ich durch Zufall in einer kleinen Demo, hauptsächlich Frauen, bunt gemischte Hautfarben. Eigentlich will ich nur kurz kucken, worum es geht – aber die Reden halten mich bestimmt 20-30 min dort. Rhetorik können sie eindeutig besser als wir…

Es geht um Angehörige von Gefängnisinsassen, insbesondere deren Kinder. Sie fordern, dass die Busse für Besucher wieder eingeführt werden, damit Einkommensschwache ihre Angehörigen am Wochenende besuchen können, und dass Elternteile nicht in ein Gefängnis 100te von Meilen von ihren Kindern entfernt kommen. Ich weiss gar nicht, wie das bei uns so läuft …

Zug nach New York City

travel

Heute geht es zu Fuß zurück in die USA. Kostet 1$ Wegzoll für die Brücke, den ich geschenkt bekomme, da ich meine letzte kanadischen Dollar in den Bus investiert habe.

Über dem Niagarafluss, nicht mehr in Kanada und noch nicht in den Staaten. Fühle mich sehr backpackermässig! :)

Noch mal schnell Wasserfälle von der anderen Seite angekuckt. Hier ist mehr Regenbogen.

Und dann rein in den Zug. Der ist zwar langsam, aber sehr gemütlich. :)