Tag 51 bis 56 / Bangkok

Schreibe einen Kommentar
thai

Schon am ersten Tag hab ich mich in die quirligen Straßen Bangkoks verliebt. Und weil es so schön war und ich soooo eine lange WantToDo-Liste hatte, habe ich dort nichts geschrieben.

Deshalb gibt es diesmal eine Bangkok Top10.

1. Linienboote, in die man hineinhüpft wie in einen Bus – Google maps sagt an, welches man gerade braucht.

IMG_5200-ban

Auf dem großen Fluss Richtung Königspalast sind noch recht viele andere Touris auf dem Boot, aber auf den kleineren Kanälen sind außer mir noch Thais unterwegs. Die Planen werden hochgezogen, damit man keine Spritzer abbekommt.

2. Papaya Antique House – ein altes Lagerhaus etwas außerhalb der Innenstadt, indem eine unglaubliche Menge an Möbeln, westlichen wie östlichen Gebauchs- und Kunstgegenständen, Buddhas und Jar Jar Binks-Merchandise wild, aber liebevoll arrangiert wurden.

 

3. Märkte auf dem Wasser, in Hinterhöfen, unter Häusern – überall!

 

4. Endlich zeitgenössische Kunst! Streetart! Museen! Videokunst!

 

5. China Town am Abend – die Leuchtreklame, die Essensstände, die Läden – einfach alles!

IMG_4927-ban

 

6. Ayutthaya – vom 14. bis 18. Jh Königstadt des alten Siams, von Bangkok aus in Tagesausflug-Weite. Die burmesischen Armee zerstörte die prachtvollen Pagoden und den Palast 1767 nahezu vollständig. Damit war die Zeit als Königsstadt vorbei, doch viele der alten Tempel wurden auf den alten Grundmauern wieder aufgebaut und stehen heute zwischen Schulen und Wohnhäusern.

 

7. Wandbilder im Königspalast – der Palast (zu dem man auch mit Linienbooten fahren kann!) ist riesig, prunkvoll, golden und voller Touris. Mir gefallen vor allem die Wandbilder, welche die Mauer rund um die Hauptattraktionen komplett bedeckt und sowohl Sagen als auch historische Ereignisse erzählt.

IMG_0876-ban

Sehr detailliert und bestimmt 3,5 m hoch, mit unterschiedlichen Landschaften Thailands im Hintergrund

8. Sky Bar – Bangkok hat ungefähr zwei duzend davon und wir suchen uns die höchste aus.

IMG_4782-ban

 

9. Buddha-Verkaufsstände auf den Straßen – eine von Bangkoks 10.000 kleinen Überraschungen…

Heute Abend schon geschlossen – aber vielleicht morgen nen kleinen Buddha-to-go?

Heute Abend schon geschlossen – aber vielleicht morgen nen kleinen Buddha-to-go?

10. durch die Altstadt spazieren gehen, insbesondere entlang der Kanäle

IMG_4696-ban

Dieser Kanal lag nur wenige Meter von unserer Guesthouse entfernt und beherbergt reichlich Stände, an denen man sich mit Ananas und Mango (= Frühstück) eindecken kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.